Hesel

Bezaubernd und liebenswürdig

Natur und Mensch haben die Umgebung Hesels in besonderer Weise geprägt. Schon in der Jungsteinzeit, also vor ca. 4.000 Jahren, siedelten hier die ersten Menschen. Im 12. Jahrhundert gründeten Prämonstratenser das Kloster Barthe, heute als Wüstung im Heseler Wald (Abenteuerspielplatz, Silbersee) gelegen. Etwas verborgen am Ostfriesland-Wanderweg liegt das noch erhaltene Gut Stikelkamp, einst Vorwerk (Versorgungshofstätte) des ehemaligen Johanniterklosters Hasselt. In Hesel trifft der Ostfriesland-Wanderweg auf die Deutsche Fehnroute und den Friesischen Heerweg. Ein Eldorado für alle, die per Stahlross die Vielfalt dieser Ferienregion erkunden wollen.
Tipp: Ein Besuch im Wasserpark Hasselt lohnt sich.

Übersicht: Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Veranstaltungen in Hesel

Heel wat besünners – Ostfrieslands Superlative

Ostfriesland hat nicht nur Strand, Meer, Fehngebiete und Parklandschaften zu bieten – sondern auch einiges mehr! Die unglaublichen Superlativen machen aus Ostfriesland eine überaus reizvolle Region, die man unbedingt einmal bereisen sollte. Doch überzeugt euch selbst: Der schiefste Turm Wusstet ihr, dass der schiefste Turm der Welt nicht in Pisa, sondern in Suurhusen im Landkreis Aurich steht? Mit einem Neigewinkel …

weiter lesen  

FrauenLeben in Ostfriesland

Die „Friesische Freiheit“ ist ein weltweit einmaliges historisches Phänomen. Sie war im Mittelalter ein einzigartiges Modell im Gegensatz zur feudalen Gesellschaftsstruktur des übrigen Europa. Friesinnen und Friesen waren immer frei und nie Leibeigene. So durften Friesinnen Goldschmuck tragen, was im übrigen Europa nur dem Adel vorbehalten war. Vom 11. bis ins 14. Jahrhundert war die Friesische Freiheit ein Privileg, das …

weiter lesen  

Weihnachten in Ostfriesland

Ist Weihnachten in Ostfriesland anders als in anderen Regionen? Nein, nicht wirklich. In früheren Jahren spielte Weihnachten traditionell eine untergeordnete Rolle, weshalb es kaum regionaltypische Bräuche gibt. Der Weihnachtsbaum an sich erhielt erst sehr spät Einzug in Ostfriesland. Erstmals erwähnt wurde er 1840 in Leer und 1843 in Hesel. Als Weihnachtsschmuck wurde er erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts allgemein …

weiter lesen  
%d Bloggern gefällt das: