Rhauderfehn

Mittenmank as blot daarbi

Rhauderfehn ist bekannt durch seine „Fehnlandschaft“, welche in den Ortschaften Westrhauderfehn und Rhaudermoor zu sehen ist. Hier wird das Bild von dem Netz der Wasserwege geprägt. Lange Kanäle mit parallel laufenden Straßen mit charakteristischen Häusern durchziehen den Ort. Die Gemeinde Rhauderfehn hat viel dafür getan, dieses Fehnbild zu erhalten. Rhauderfehn bietet seinen Gästen einen hohen Freizeitwert. Es gibt viele ruhige Angelstellen in unbenutzter Natur sowie schöne Fahrradwege wie z.B. die Mottorouten „Rhauderfehn erfahren, die Deutsche Fehnroute und die Moorerlebnisroute. Auch die abwechslungsreiche Landschaft, die durch Wallhecken und Moorlandschaft gekennzeichnet ist, zeichnet Rhauderfehn aus.
TIpp: Ein Besuch im Fehn- und Schiffahrtsmuseum lohnt sich!

Übersicht: Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Veranstaltungen in Rhauderfehn

Der Ostfriesland Trump Test

Wie gut kennst du Ostfriesland? Mache mit Teetied den ultimativen Ostfriesland Test. Bist du geistig genauso auf der Höhe wie Donald Trump und schaffst das Ostfriesland Cognitive Assessment? 24 Punkte und du hast den Test komplett bestanden. Jetzt den kompletten Test herunterladen (PDF) Teekunde Beantworte die 3 Fragen zur Ostfriesischen Teezeremonie. Was kommt zuerst? Kennst du das Ostfriesen-Muster auf den …

weiter lesen  

Heel wat besünners – Ostfrieslands Superlative

Ostfriesland hat nicht nur Strand, Meer, Fehngebiete und Parklandschaften zu bieten – sondern auch einiges mehr! Die unglaublichen Superlativen machen aus Ostfriesland eine überaus reizvolle Region, die man unbedingt einmal bereisen sollte. Doch überzeugt euch selbst: Der schiefste Turm Wusstet ihr, dass der schiefste Turm der Welt nicht in Pisa, sondern in Suurhusen im Landkreis Aurich steht? Mit einem Neigewinkel …

weiter lesen  

FrauenLeben in Ostfriesland

Die „Friesische Freiheit“ ist ein weltweit einmaliges historisches Phänomen. Sie war im Mittelalter ein einzigartiges Modell im Gegensatz zur feudalen Gesellschaftsstruktur des übrigen Europa. Friesinnen und Friesen waren immer frei und nie Leibeigene. So durften Friesinnen Goldschmuck tragen, was im übrigen Europa nur dem Adel vorbehalten war. Vom 11. bis ins 14. Jahrhundert war die Friesische Freiheit ein Privileg, das …

weiter lesen  
%d Bloggern gefällt das: